Drastische Preisunterschiede bei Buchungsportalen Die Preisspanne für zwei Wochen All-Inclusive-Urlaub beträgt im Mittel 1.193 Euro

Berlin, 22. Juni 2016. Morgen beginnen die Sommerferien in Bremen und Niedersachsen. Vier Tage später, am 27. Juni, ziehen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach. Viele Familien starten dann in den schon lange gebuchten Urlaub. Wer jetzt spontan noch in den Süden reisen möchte, zahlt für zwei Wochen All-Inclusive-Urlaub am Mittelmeer pro Person 1.193 Euro. Je nach Buchungsportal unterscheiden sich die Preise jedoch drastisch: Eine Stichprobe des Verbraucherforums mydealz.de zeigt, dass sich die Preise für den gleichen Urlaub im Mittel um bis zu 1.193 Euro (50,4 Prozent) unterscheiden.

 

Reisen in den Mittelmeerraum sind in diesem Jahr mit einem Marktanteil von 34,7 Prozent besonders beliebt, wie die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) ermittelt hat. Alleine in Spanien verbringen, der FUR-Erhebung* zufolge, 13 Prozent der Deutschen ihren Urlaub während es 7,3 Prozent in die Türkei, 3,2 Prozent nach Kroatien und 3 Prozent nach Griechenland zieht.

 

Im Mittel zahlen Reisende für einen zweiwöchigen Pauschalurlaub in den Ferienregionen am Mittelmeer pro Person 1.593 Euro, wenn sie direkt von Düsseldorf aus fliegen und im Vier-Sterne-Hotel mit All-Inclusive-Verpflegung übernachten möchten. Hinter diesem arithmetischen Mittel verbergen sich jedoch drastische Preisunterschiede: Die Preisspanne zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot für den gleichen Urlaub betrug bei der Stichprobe im Schnitt 1.193 Euro (50,4 Prozent). Dies hat das Verbraucherforum mydealz bei einer Analyse der Preise von neun Buchungsportalen für 25 Reisen im Zeitraum vom 3. bis zum 17. Juli ermittelt.

 

Opodo.de, Expedia.de und Sonnenklar.tv punkten mit den niedrigsten Preisen

Am günstigsten schnitt im Test das Buchungsportal Opodo.de ab: Acht der 25 Urlaube konnten Reisende hier zum günstigsten Tarif buchen. Den zweiten Platz teilten sich Ab-in-den-Urlaub.de, Expedia.de, FTI.de und Neckermann-Reisen.de, die im Test in jeweils drei Fällen am günstigsten waren. Auf Rang drei lagen Thomas Cook und Sonnenklar.tv mit jeweils zwei Urlauben zum niedrigsten Preis. Keine der 25 für die Stichprobe herangezogenen Reisen konnten die Tester hingegen am günstigsten bei den Portalen von Alltours und TUI finden.

 

Auch bei den durchschnittlichen Preisen für die 25 untersuchten Urlaube zeigten sich große Unterschiede: Mit einem Durchschnittspreis von 1.071 Euro lag Opodo.de vor Expedia.de (Rang 2, 1.179 Euro), Sonnenklar.tv (Rang 3, 1.424 Euro) und Ab-in-den-Urlaub.de (Rang 4, 1.464 Euro). Im Mittelfeld lagen die Portale von Alltours (Rang 5, 1.469 Euro), FTI (Rang 6, 1.560 Euro) und Neckermann Reisen (1.648 Euro). Deutlich tiefer hätten Nutzer von TUI (Rang 8, 1.696 Euro) und Thomas Cook (Rang 9, 1.771 Euro) in die Urlaubskasse greifen müssen.

 

Izmir, Krk, Monastir und Antalya sind die günstigsten Reiseziele

Die reise unterscheiden sich nicht nur je nach Buchungsportal drastisch, sondern auch abhängig davon, in welche Ferienregion die Reise gehen soll. Vergleichsweise günstig können sich Sonnenhungrige in diesem Sommer im türkischen Izmir (884 Euro), auf der kroatischen Mittelmeerinsel Krk (987 Euro), im tunesischen Monastir (1.028 Euro), in Antalya (1.056 Euro) sowie auf Teneriffa (1.259 Euro) und in Bodrum (1.269 Euro) erholen.

 

Auch der Urlaub auf Fuerteventura (1.431 Euro), Gran Canaria (1.458 Euro), Korfu (1.488 Euro) und Mallorca (1.542 Euro) ist noch vergleichsweise günstig. Deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen Reisende hingegen auf Madeira (1.809 Euro), in Lanarca (Zypern, 1.787 Euro) sowie in den beiden kroatischen Ferienorten Split (1.894 Euro) und Zadar (2.048 Euro). Im Test am teuersten war der Pauschalurlaub auf der Anfang Juli inzwischen nahezu vollständig ausgebuchten griechischen Ferieninsel Mykonos: Zwei Wochen im Vier-Sterne-Hotel kosten hier stolze 4.231 Euro.

 

 

– –

Link zur „Reise Analyse 2016“ der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V.: http://www.fur.de/fileadmin/user_upload/RA_2016/RA2016_Erste_Ergebnisse_DE.pdf

 

 

– –

Über die Stichprobe

Die oben genannten Daten basieren auf einer Stichprobe, die mydealz im Zeitraum vom 12. bis zum 14. Juni 2016 durchgeführt hat. Im Rahmen der Stichprobe hat mydealz die Einzel- und Durchschnittspreise der neun Buchungsportale Ab-in-den-Urlaub.de, Alltours.de, Expedia.de, FTI.de, Neckermann-Reisen.de, Opodo.de, Sonnenklar.tv, Thomascook.de und TUI.de für Reisen im Zeitraum vom 3. bis zum 17. Juli 2016 erfasst. Konkret haben die Tester nach den Preisen für Pauschalurlaube in Vier-Sterne-Hotels mit All-Inclusive-Verpflegung und Direktflügen zwischen Düsseldorf und den 25 folgenden Ferienregionen gesucht: Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa, Mallorca, Ibiza (alle Spanien), Krk, Dubrovnik, Split, Zadar (alle Kroatien), Madeira, Porto Santo und Algarve (alle Portugal), Djerba und Monastir (beide Tunesien), Antalya, Bodrum, Dalaman und Izmir (alle Türkei), Korfu, Kos, Kreta, Mykonos und Rhodos (alle Griechenland) sowie Larnaca und Paphos (beide Zypern) für zwei Erwachsene und zwei schulpflichtige Kinder im Alter von 9 und 13 Jahren gesucht.

Über Pepper Media Holding

Pepper.com, the world's largest shopping community, was founded in 2014 by Fabian Spielberger and Paul Nikkel. Through international partnerships and conversations, Pepper.com gives smart shoppers around the world a voice to share deals, tips and ideas, connecting members in eleven countries on four continents. The Pepper.com group is headquartered in Berlin/Germany with offices in Belo Horizonte, Guadalajara, London, Lyon, Mumbai and Winnipeg and consists of market-leading platforms such as Dealabs (France), DesiDime (India), HotUKDeals (United Kingdom), mydealz (Germany), Pelando.com.br (Brazil), Pepper NL (The Netherlands), Pepper PL (Poland), Pepper.ru (Russia), Preisjaeger (Austria) and PromoDescuentos (Mexico). These platforms are currently used by more than 25 million smart shoppers and influence 12,000 buying decisions every minute.

Pressemitteilungen